Donnerstag, 12. August 2021

[Rezension] Lessons from a One-Night-Stand I Piper Rayne





Autor: Piper Rayne
Titel: Lessons from a One-Night-Stand
Reihe: Baileys (01)
Verlag: Forever
Ausgabe: eBook
Übersetzt von Cherokee Moon Agnew
Originaltitel: Lessons from a One-Night Stand


Buchinfo
Holly Radcliffe hätte nie gedacht, dass ihr One-Night-Stand am ersten Tag in der neuen Stadt solche Wellen schlagen würde. Doch ihr kleines Abenteuer mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ist nach kürzester Zeit Stadtgespräch. Holly hatte gehofft, dass sie Austin nie wiedersehen würde, aber als Schulleiterin ist sie seine neue Chefin. Blöd nur, dass ihr verräterisches Herz schneller schlägt, sobald sie ihm begegnet. (Quelle: Amazon)

Anfang
Der attraktive Typ, der mit offenem Mund und entsetzt dreinblickend da oben auf der Bühne steht?
Das bin ich. Austin Bailey. Ältester Bruder des Bailey-Clans, Beschützer meiner jüngeren Geschwister, hervorragender Biologielehrer, Baseball-Coach, netter Nachbar und insgesamt ein ziemlich toller Kerl.

Meine Meinung

Ursprünglich wollte ich für meine Aktion "Try a chapter" nur mal das erste Kapitel lesen - dass ich in drei Tagen dann das Buch verschlinge und meine fast zweimonatige Leseflaute damit ein Ende fand, war so nicht geplant.

Machen wir uns nichts vor...dieses Buch ist keine weltverändernde Literatur, sondern eigentlich weiß man genau was einen erwartet, wenn man den Klappentext liest. Aber das muss ja gar nicht (immer) negativ sein. Manchmal braucht man ja auch genau das - ein Buch, in dessen Geschichte man sich verlieren kann und welches man mit einem wohligen Gefühl im Herzen und einem Lächeln auf den Lippen beendet.

Ich denke zum Inhalt muss ich gar nicht viel sagen. Über den Klappentext erfährt man bereits alles Wesentliche. Holly und Austin haben einen One-Night-Stand und stellen dann fest, dass sie seine neue Vorgesetzte ist. Peinlich, peinlich. Da die Kleinstadt über etwas wie Gossip Girl oder Lady Whistledown verfügt, weiß auch jeder davon. Noch peinlicher.

Es kommt wie es kommen muss, sie wollen das ganz professionell angehen, können aber die Finger nicht voneinander lassen. Hinzu kommt dann noch die beste Freundin, die merkwürdige Mutter und eine unglaublich sympathische Großfamilie (die Reihe besteht mittlerweile aus 5 Bänden, der 6. kommt noch diesen Monat) und die Geschichte ist perfekt.

Auch wenn das eher Bücher sind, die ich umgehe, bin ich froh, dass ich dieses gelesen habe. Vermutlich werden auch noch ein paar Bände der Reihe folgen. Auch wenn die Geschichte - wie so viele aus diesem Genre - absolut vorhersehbar ist, hat sie mir wahnsinnig gut gefallen. Manchmal brauche auch ich etwas fürs Herz, bei dem man direkt weiß, dass ein Happy End folgen wird.

Der Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen. Ich kam sehr schnell voran, es war nicht zu anspruchsvoll aber auch nicht zu einfach und beim Lesen hatte ich regelrecht Filme der Szenen im Kopf.

Fazit
Wie in dem Genre oftmals üblich, weiß man schon anhand des Klappentextes was dies für eine Geschichte ist und wie sie ausgehen wird. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass man dieses Buch mit einem wohligen Gefühl im Bauch und einem Lächeln auf den Lippen beendet.


Ich danke dem Verlag und Netgalley für dieses Rezensionsexemplar! Dass mir das Buch zur Verfügung gestellt wurde beeinflusst weder meine Meinung, noch meine Bewertung.

Cover


Originalcover

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen