Donnerstag, 31. Dezember 2020

Try a chapter - Sortiere ich dich aus, oder nicht?

 

 

Heute habe ich beim Stöbern in euren Blogs auf Sunnys Bücherblog eine Aktion gesehen, die ich direkt mal ganz frech kopiere und auf mein Regal umwurschtel. 

Genau wie ich hat auch Sunny Bücher im Regal stehen, bei denen sie sich nicht sicher ist, ob sie sie jemals lesen wird (beziehungsweise ist sie sich sicher, dass sie sie nicht lesen wird - aber wer weiß ^^). Ihre Idee ist nun jeden Monat in mindestens ein Buch reinzulesen und ihre Meinung dazu zu sagen.

Ich habe passenderweise genau 12 Bücher im Regal (eBooks lasse ich jetzt mal raus), bei denen ich mir nicht so recht sicher bin, ob ich sie lesen werde, aber einfach so aussortieren möchte ich sie auch nicht. Nun nutze ich also Sunnys Idee jeden Monat ein Buch davon zur Hand zu nehmen und das erste Kapitel zu lesen. Danach entscheide ich dann, ob es bleibt (im besten Fall lese ich es dann einfach direkt) oder ob ich es doch endlich weggebe.


Dabei handelt es sich um folgende Bücher:


Freitag, 4. Dezember 2020

[Rezension] Bad. Irish. Mine I Nashoda Rose





Autor: Nashoda Rose
Titel: Bad. Irish. Mine
Verlag: LYX
Ausgabe: eBook
Übersetzt von Michaela Link


Buchinfo
Man kann sich nicht aussuchen, welchen Teil eines Menschen man lieben will. Man nimmt ihn wie er ist und lernt jede einzelne zerbrochene Scherbe seiner Seele zu lieben ...

Als Krankenschwester Eva die Nacht mit einem irischen Fremden verbringt, ist von Anfang an klar, dass es bei dieser einen Nacht bleiben wird. Deaglan Kane gibt ihr mehr als deutlich zu verstehen, dass er nur für einen Businessdeal in Toronto und generell kein Mann für Beziehungen ist. Doch als Eva auf dem Heimweg vor seinem Apartment ausgeraubt und schwer verletzt wird, weicht er plötzlich nicht mehr von ihrer Seite - ob sie will oder nicht. Deaglan ist sich sicher, dass der Überfall etwas mit ihm und seinem Unternehmen zu tun hat. Und Eva im Gegenzug vor der unbekannten Gefahr zu beschützen ist das Mindeste, was er für sie tun kann - auch wenn dies bedeutet, all seine Prinzipien über Bord zu werfen und zu riskieren, dass sich Eva in sein Herz schleichen könnte - so wie er in ihres ...(Quelle: Lesejury)

Anfang
Gesättigt. Absolut und vollkommen gesättigt. Das war der passende Begriff für die warme und behagliche Ruhe, die sich in meinem Bauch ausbreitete, während ich ausgestreckt auf seinem Bett lag.

Donnerstag, 3. Dezember 2020

[Rezension] Kielings kleine Waldschule I Andreas Kieling





Autor: Andreas Kieling
Titel: Kielings kleine Waldschule - Vom Leben in der Natur
Verlag: Malik
Ausgabe: eBook


Buchinfo
Andreas Kielings Videoblog »Kleine Waldschule« wird auf Facebook millionenfach aufgerufen und tausendfach geteilt. Der bekannte Dokumentarfilmer und Vortragsreferent diskutiert darin meinungsstark aktuelle Fragen: etwa die Rückkehr der Wölfe in Deutschland oder das Insektensterben und seine fatalen Folgen für das Ökosystem. Jetzt versammelt er die spannendsten Themen erstmals in einem Buch. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung regt er an, sich mit der Natur neu auseinanderzusetzen. Er vermittelt, wann Großstadtbäume unsere Hilfe brauchen und Vogelfütterungen sinnvoll sind, was man über Biotope im näheren Umfeld, über Bienenhotels, Ameisenpopulationen, Krötenwanderungen oder Wildbegegnungen im Wald wissen sollte. (Quelle: Lesejury)

Anfang
Mit etwa vierzig hatte ich die Befürchtung, dass mein Interesse an Tieren und generell an der Natur nachlassen könnte, wenn ich erst einmal sechzig wäre, dass ich dann satt wäre, dass meine Neugierde und mein Wissensdurst vergehen könnte. Für jemanden, der als Tierfilmer sein Geld verdient, wäre das eine mittlere Katastrophe. Doch je älter ich werde und je mehr ich verstehe, wie die Natur funktioniert, was die Dinge zusammenhält, desto mehr hinterfrage und erkenne ich, und desto mehr zieht es mich wiederum hinaus.

[Rezension] Die Tochter der Bettlerin I Nora Berger





Autor: Nora Berger
Titel: Die Tochter der Bettlerin
Verlag: Tinte & Feder
Ausgabe: eBook


Buchinfo  
Berlin, 1747. Als ihre Mutter sie zur Prostitution zwingen will, flieht die junge Anna – und landet als Magd im Hause derer zu Trenck. Der Stolz der Familie ist der älteste Sohn Friedrich, Leibgardist von Friedrich dem Großen. Auch Anna verfällt seinem wagemutigen Charme ‒ hoffnungslos: Er ist heimlich mit Prinzessin Amalie liiert. Einzig als Überbringerin seiner Liebesbriefe nutzt er die schöne Tochter der Bettlerin. Als der König von der Liebschaft zwischen Friedrich und seiner Schwester erfährt, lässt er Trenck einkerkern. Anna verliert ihre Anstellung und fasst einen folgenschweren Entschluss: Als Mann verkleidet dient sie in der preußischen Armee und begibt sich schließlich in noch größere Gefahr: Auch wenn Trenck ihre Liebe wohlmöglich nie erwidern wird, will sie ihm helfen … (Quelle: Lesejury)

Anfang
Es war bitterkalt in der engen Zelle, die feuchte meterdicke Mauern umschlossen. Ratten und Mäuse huschten umher und suchten nach Resten des groben Kommissbrotes, das der Gefangene täglich samt einem Krug Wasser erhielt. Es stank nach Salpeter und Kalk.

[Rezension] RAFU - Eine afrikanische Geschichte I Verena Prym





Autor: Verene Prym
Titel: RAFU - Eine afrikanische Geschichte
Verlag: meoverlag
Ausgabe: eBook


Buchinfo
Unter der afrikanischen Sonne lebten vor sehr langer Zeit Giraffen und Krokodile friedvoll zusammen. Aber Rafu und seine Giraffenfreunde können davon nur träumen, weil das gierige Krokodil Gutsor Angst und Schrecken verbreitet. Beinahe verlieren sie die Hoffnung auf den Frieden der alten Zeit, doch eine unerwartete Begegnung verändert alles …(Quelle: Amazon)

Anfang
Rafu war eine junge afrikanische Giraffe. Er sah ungewöhnlich aus, denn sein Hals hatte einen großen Looping. Obwohl er so anders aussah als die anderen Giraffen, machten weder er noch sie sich Gedanken darum.