Donnerstag, 4. Februar 2021

[Rezension] Geheimnisse der Hexen I Julie Légère





Autor: Julie Légère
Titel: Geheimnisse der Hexen
Verlag: ars edition
Ausgabe: digital
Übersetzt von Barbara Neeb und Katharina Schmidt


Buchinfo
Ein Buch für alle starken jungen Mädchen und Frauen von heute!

In diesem wunderschön gestalteten Buch geht es um die Geschichte und das alte Wissen der Hexen, unsere starken weiblichen Vorfahren. Vorgestellt werden Themen wie ihre Magie, ihre Kraft und ihre Geheimnisse sowie große und berühmte Hexen aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart mit Figuren wie Hermine Granger oder Willow Rosenberg. Die dunkle Geschichte der Hexenverfolgung wird genauso geschildert wie die zauberhaften Kräfte und die Wunder, die diese Frauen bewirkten. (Quelle: Lesejury)

Anfang
Liebe Schwester,
wenn du dieses Buch in den Händen hältst, dann bedeutet das, du bist bereit, deine Lehrzeit anzutreten. Bestimmt hast du bereits einen Teil deiner Kräfte wahrgenommen, mit diesem Handbuch kannst du lernen, sie weiterzuentwickeln und zu beherrschen.

Mittwoch, 3. Februar 2021

[Aktion] Waiting on Wednesday - Die Harpyie

 Eine Aktion von Breaking the Spine.
Dabei werden Bücher gezeigt, auf deren Erscheinen man sehnsüchtig wartet.

 


 

Buchinfo

Als Lucy erfährt, dass ihr Ehemann Jake sie betrügt, soll eine verhängnisvolle Abmachung die Ehe retten: Drei Mal darf Lucy Jake bestrafen. Wann und auf welche Weise, entscheidet sie. Ein gefährliches Spiel zwischen Rache und Vergebung entbrennt – und schließlich erwacht eine Seite in Lucy, die schon immer tief in ihr geschlummert hat.

Das Ehepaar Stevenson lebt mit seinen beiden Söhnen am Rande einer wohlhabenden Kleinstadt in England. Während Jake täglich zur Universität pendelt, arbeitet Lucy von zu Hause aus und kümmert sich um die Kinder. Doch eines Nachmittags zerstört ein Anruf die Familienidylle: David Holmes möchte Lucy wissen lassen, dass Jake eine Affäre mit dessen Frau hat. Der Pakt, den das Paar daraufhin schließt, bleibt nicht ohne Folgen. Lucys Körper und Geist beginnen sich allmählich zu verändern, die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmen – eine Verwandlung, die sich nicht mehr aufhalten lässt … Bildreich und sprachmächtig, mit humorvoll-sarkastischem Unterton, erzählt Megan Hunter ein dunkles Märchen über Liebe und Verrat, Mutterschaft und Frausein, Wut und Befreiung und einer Metamorphose, aus der es kein Zurück mehr gibt. Ein Roman von archaisch-mythologischer Kraft und zugleich gegenwärtiger gesellschaftlicher Relevanz.

(Quelle: Amazon)

Erscheinungstermin: 22. Februar 2021

[Aktion] Cover Theme Day - Jugendbuch

Momentan in Vertretung bei Mel Bücherwurm


Zeige das Cover eines Jugendbuches


Buchinfo

Eine Liebe‚ stärker als der Tod

Seit dem Tod ihres Bruders ist für Luisa nichts mehr, wie es war. Sie beschließt zu sterben. Aber kurz vor dem letzten Schritt hält jemand sie auf: Thursen nennt sich der Junge mit den ­geheimnisvollen Schattenaugen. Mit einer Gruppe ­Jugendlicher lebt er im Wald, und er spürt Luisas Schmerz. Die «Verborgenen» können ihre Gestalt ändern: Sie sind ­Werwölfe. Mit jeder Verwandlung wird Thursen mehr zum Tier – und die Erinnerungen an sein vorheriges Leben verblassen. Bald wird er ganz Wolf sein. Dann hat Luisa auch ihn verloren. Für ihre große Liebe ­würde sie alles tun. Doch reicht das, um Thursen zu retten?
(Quelle: Amazon)

Dienstag, 2. Februar 2021

[Aktion] Montagsfrage - Ehrenamtliche Arbeit


Die Montagsfrage ist eine Aktion von Lauter & Leise


Hast du dich schon mal ehrenamtlich im Bereich Bücher/Lesen engagiert? Wie, bzw. würdest du gern?

Monatsrückblick Januar 2021

 

Und da ist der erste Monat des neuen Jahres auch schon wieder vorbei - kann es sein, dass es immer schneller geht? Kaum haben wir Weihnachten und Silvester hinter uns gebracht, ist auch schon wieder Februar. Vorbei sind die Zeiten, in denen man von Silvester zum Geburtstag fiebert und von da zur Weihnachtszeit. Zumindest war das so bei Kindern wie mir, die im Sommer Geburtstag haben 😅

Neues Jahr, neues Glück. Naja. Irgendwie so. Oder so ähnlich. Hat ja begonnen, wie das alte Jahr geendet hat. Aber ich halte euch jetzt keinen Monolog über das Virus, dessen Name nicht genannt werden darf. Oder soll. Will doch keiner mehr hören 😵

Für 2021 habe ich mir so einiges vorgenommen, was das Thema Bücher betrifft. Manches hat geklappt, manches eher nicht ganz so super gut. Ich hoffe, dass das im Laufe des Jahres besser wird - wirklich dran glauben tu ich aber nicht 😅 Meine Vorsätze sind:

  • SuB-Abbau (the same procedure as every year)
  • keine neuen Bücher kaufen (Spoiler: kläglich gescheitert)
  • nicht mehr so viele Rezensionsexemplare anfragen/annehmen (joa...naja)
  • Geld für gelesene Bücher zurücklegen und nur dafür neue kaufen - also wenn überhaupt (an dieser Stelle bitte irres Lachen einfügen)
  • wieder mehr lesen (das hat bisher definitiv geklappt!)
  • wieder aktiver auf dem Blog und Instagram sein (joa...da ist noch Luft nach oben
  • Rezensionen zeitnah schreiben (ach dieses alte Kriegsleiden...)