Donnerstag, 10. Oktober 2019

[Aktion] Top Ten Thursday - Witzige Buchtitel


Eine Aktion, die mittlerweile bei Weltenwanderer zu finden ist


Jeden Donnerstag wird eine Liste von 10 Büchern zu unterschiedlichen Themen zusammengestellt.
Diese Woche lautet es:


10 witzige oder kuriose Buchtitel


Als ich das heutige Thema gelesen habe, war ich mir sicher, dass ich mich durch andere Bücherregale oder das Internet wühlen muss, da meine Regale sicherlich nichts hergeben würden, was dazu passt. Falsch gedacht! Ich habe sehr wohl Bücher mit komischen oder merkwürdigen oder einfach andersartigen Buchtiteln gelesen...es war mir nur nicht so bewusst. Meine Hoffnung ist nun, dass viele von euch diese Titel noch nicht kennen und so neue Bücher für sich entdecken. Mögen eure Wunschlisten bis ins Unendliche reichen [hier setzt diabolisches Lachen ein].

Montag, 7. Oktober 2019

[Aktion] Die Montagsfrage

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Lauter & Leise


Was haltet ihr von Buchcommunities wie Goodreads oder Lovelybooks?


Ich bin in der ein oder anderen Buchcommunitie zu finden - ich verlinke euch mal meine Profile, falls ihr auch dabei seid und euch verbinden wollt


Allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht auf allen Seiten so aktiv bin wie andere. Loveleybooks und Goodreads zum Beispiel nutze ich eigentlich nur um meine Rezensionen hochzuladen und zu sammeln. Ich habe bei Lovelybooks auch schon das ein oder andere Buch gewonnen, an Leserunden teilgenommen oder bei Challenges mitgemacht. Zwei Jahre habe ich tatsächlich auch gewichtelt. Irgendwie springt der Funke bei den beiden Seiten für mich aber nicht (oder bei Lovelybooks nicht mehr) über.

Lesejury nutze ich auch für Leserunden und Rezensionen - immerhin samelt man dort Bonuspunkte, die man in Bücher tauschen kann ^^ - allerdings tatsächlich weniger für den Austausch.

Früher war ich auch mal bei Wasliestdu, aber die Seite gefällt mir überhaupt nicht.

Wo bist du und was gefällt dir, oder eben nicht?

Sonntag, 6. Oktober 2019

[Rezension] Mine I Myriam Brixton


Titel: Mine
Autor: Myriam Brixton
Verlag: blue panther books
Ausgabe: Softcover
Seiten: 332

Buchinfo
Jonathan ist mächtig. Jonathan ist skrupellos. Jonathan ist reich. Sex ist für ihn ein Ventil, um neue Kräfte zu tanken. Kräfte, die er braucht, um seine undurchsichtigen Geschäfte, seine Karriere und seinen Machteinfluss voranzutreiben. Er benutzt Frauen, ohne auch nur das Geringste für sie zu empfinden – bis er auf Isabell trifft. Sie ist klug, schön und eine Kämpferin. Isabell möchte studieren und sich ein Leben in Würde und Freude zurückerobern. Ein Leben, das sie durch einen tragischen Schicksalsschlag verloren hat. Dafür ist sie bereit, ihren Körper zu verkaufen. Jonathan gabelt die junge Frau von der Straße auf und nimmt sie unter Vertrag. Ihr Körper gehört fortan ihm. Im Gegenzug dazu finanziert er ihr Studium und stellt ihr eine Wohnung zur Verfügung. Nur Jonathan ist ihr Körper vorbehalten. Sie ist sein Spielzeug, das er mit niemand anderem teilen will. Doch bald schon bemerkt Jonathan, dass Isabell anders ist. Dass sie ihn verändert und seinem Herzen gefährlich nahe kommt. Isabell wird für Jonathan zur Bedrohung, der er mit roher Gewalt begegnet. Wird die junge Frau es schaffen, ungebrochen aus diesem Deal hervorzugehen? (Quelle: Lesejury)

Anfang 
Eine Beziehung wollte ich nicht eingehen. Private Verpflichtungen waren nicht mein Ding. Rücksichtnahme, Beziehungsgespräche, die mir binnen weniger Tage den letzten Nerv raubten und überhaupt die Vorstellung, mit nur einer einzigen Frau zusammen zu sein, all das waren Argumente, die eindeutig gegen eine Beziehung sprachen.

[Rezension] Sexgier I Bele Random


Titel: Sexgier
Autor: Bele Random
Verlag: blue panther books
Ausgabe: Softcover
Seiten: 192

Die Hauptfiguren in diesen acht Geschichten könnten unterschiedlicher kaum sein …
Da ist zum einen die verklemmte Verkäuferin Hannah, dort die sexgierige Tessa oder die männerfeindliche Penelope, auch die unbefriedigte Königin und zu guter Letzt die unscheinbare Rachel, die einer bizarren Leidenschaft frönt. Doch eins haben alle Frauen gemeinsam: Sie wollen ihre SexGier stillen, ihr Verlangen nach Lust, Liebe und Sex. Die Geschichten sind detailliert und einfühlsam erzählt. Mal stecken sie voller Sinnlichkeit, mal sind sie angefüllt von animalischem Sex – auf jeden Fall sind die Geschichten ein lustvoller Fantasieanreger. (Quelle: Lesejury)

Das Sexhandy klingelte. Tessa schmunzelte. Der Typ hatte nicht lange gebraucht, um sich zu entscheiden. Tessa kramte ihr Zweithandy aus der Tasche.


[Rezension] Im Bann des Sees I Kate Dylan





Titel: Im Bann des Sees
Reihe: Stranded (01)
Autor: Kate Dylan
Verlag: S. Fischer Verlag
Ausgabe: eBook
Übersetzt von Tanja Hamer


Regel Nummer 1: Bleibe nie nach Sonnenuntergang an Land zurück.

Mellie kennt diese Regel gut, denn sie ist eine Wandlerin. An Land kann sie menschliche Gestalt annehmen, doch wenn sie es vor der Dunkelheit nicht in den schützenden See ihres Volks schafft, bedeutet das ihren sicheren Tod.
Doch dann passiert das, was nicht passieren darf: Mellie strandet. Um an Land zu überleben, muss sie sich ausgerechnet ihrem größten Feind anvertrauen: Caleb ist ein Mensch und darf auf keinen Fall erfahren, wer – oder was – Mellie wirklich ist …(Quelle: Lesejury)

Strande niemals auf dem Trockenen, das ist Regel Nummer eins.
"Beweg dich, Scout, wir haben keine Zeit mehr", rief Rynn ihr über die Schulter zu.
Scout. Bei den Göttern, Mellie hasste es, wenn er sie so nannte. Sie waren beide Scouts, es war ihre Berufsbezeichnung, nicht ihr Name.


Dienstag, 1. Oktober 2019

[Rezension] Die Zeit der Weihnachtsschwestern I Sarah Morgan






Titel: Die Zeit der Weihnachtsschwestern
Autor: Sarah Morgan
Verlag: Mira Taschenbuch
Ausgabe: eBook
Übersetzt von Judith Heisig

Suzanne McBride hat nur einen Weihnachtswunsch: ihre drei Töchter in ihrem Haus in den schottischen Highlands bei sich zu haben. Und tatsächlich: Posy, Hannah und Beth - so unterschiedlich wie die Plätzchen in der Keksdose - wollen sich wieder unter einer Tanne treffen. Suzanne ist entschlossen, ihnen das perfekte Weihnachtsfest zu bescheren … bis eine Grippe sie ans Bett kettet. Jetzt müssen die Schwestern einspringen. Während die eine oder andere dabei das Fest der Liebe sogar von seiner romantischen Seite kennenlernt, treten bei allen verborgene Geheimnisse und Konflikte ans Tageslicht. Bald wird ihnen klar: Wenn Weihnachten gelingen soll, müssen die McBride-Frauen erst das verlorene Band ihrer Familie wiederfinden …(Quelle: Lesejury)

Es gibt gute Jahrestage und schlechte Jahrestage. Dieser war ein schlechter, und Suzanne beging ihn mit einem Albtraum.