Freitag, 19. Juli 2019

Well...that escalated quickly


Da es sich bei den Büchern um Rezensionsexemplare handelt, folgt nun Werbung.


Es gab eine Zeit (als der alte Blog noch aktiv war), in der ich es mit Rezensionsexemplaren dezent etwas ein wenig massiv übertrieben hatte. Teilweise selbst angefragt, stellenweise bin ich von Autoren gefragt worden und konnte dann einfach nicht nein sagen. Das war eigentlich mein größtes Problem. Ich wollte doch so gerne auch kleinen Verlagen und Selfpublishern helfen und eine kleine Plattform geben. Manchmal war es gut so und ich habe den ein oder anderen Schatz entdecken können - dann und wann war es aber auch einfach ein Griff ins Klo. Wie das eben so ist.

Jetzt hatte ich es eine ganze Weile ohne Rezi-Exemplare geschafft und damit begonnen endlich endlich endlich meinen SuB abzubauen und - ZACK - sind fünf neue Exemplare bei mir eingezogen. Eins habe ich bereits gelesen...dafür aber auch schon wieder ein neues Buch angefragt  #sielernteseinfachnicht 

Welche Bücher nun mein Regal zieren und ob vielleicht etwas für euch dabei sein könnte, erfahrt ihr jetzt.

Donnerstag, 18. Juli 2019

[Rezension] Ich umarme den Tod mit meinem Leben I Marianne Sägebrecht


Titel: Ich umarme den Tod mit meinem Leben
Autor: Marianne Sägebrecht
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Ausgabe:Hardcover
Seiten: 187

Die Schauspielerin Marianne Sägebrecht liebt das Leben in all seinen Facetten, begeistert sich leidenschaftlich für andere Menschen, für Geschichten und die großen und kleinen Fragen des Lebens. Eigenwillig, unbestechlich und bodenständig schildert sie in ihrem neuen Buch ihre eigene Sicht auf die Dinge. Mit ihren feinsinnigen Beschreibungen kommt sie den Leserinnen und Lesern ganz nah und verzaubert sie durch ihre besondere Wahrnehmung in einer eigenen Sprache voller poetischer Farben.
Es ist ihr persönlichstes und wichtigstes Buch, erwachsen aus den Erfahrungen in der Sterbebegleitung als junges Mädchen und ihrem langjährigen Engagement in der Hospizbewegung. Unerschütterlich vertritt sie ihren Glauben an Gott, an die Unsterblichkeit der Seelen, an das Gute im Menschen und an die Kraft der Liebe. Und ermutigt, das Sterben wieder ins Leben zu holen. (Quelle: Verlag)

Sonntag, 14. Juli 2019

[Alt-Rezi] Closer I Donn Cortez


Titel: Closer - Er wird sie finden. Er wird sie töten.
Reihe: Closer (01)
Autor: Donn Cortez
Verlag: Knaur
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 397
Buchinfo
Jack war ein aufstrebender Künstler – aber seit seine Familie einem brutalen Mord zum Opfer fiel, kennt er nur noch ein Ziel: Gerechtigkeit für alle, denen ein geliebter Mensch genommen wurde! Jack und seine Partnerin Nikki haben sich darauf spezialisiert, Killer aufzuspüren und sie zu einem Geständnis zu zwingen. Nikki übernimmt die Rolle des Lockvogels, Jack führt die Verhöre. Durch eins seiner Opfer erfährt er von einer geheimen Serienmörder-Community im Internet. Jack schleust sich dort ein, um ein Mitglied nach dem anderen auszuschalten. So stößt er auch auf einen Killer, der sich The Patron nennt – und kein anderer ist als der Mörder seiner Familie! Jack versucht, ruhig zu bleiben. Es geht ihm um Gerechtigkeit, nicht um Rache. Doch wer zu lange Bestien jagt, läuft Gefahr, selbst eine zu werden …  (Wuelle: Lesejury) 

Anfang
Das Geschäft lief nicht besonders, und Susanna grinste unwillkürlich, als der neue Ford Taurus bei ihr anhielt. Ein Mietauto - das sah man schon am Nummernschild.

[Alt-Rezi] Nacht des Begehrens I Kresley Cole


Titel: Nacht des Begehrens
Reihe: Immortals After Dark (01)
Autor: Kresley Cole
Verlag: LYX
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 439
Buchinfo
Auf den Spuren ihrer verstorbenen Eltern reist die junge Halbvampirin Emmaline durch Europa. In Paris begegnet ihr der gut aussehende, wenn auch reichlich ungehobelte Lachlain MacRieve, der Anführer des schottischen Klans der Lykae. Nach hunderten Jahren der Einsamkeit ist Lachlain fest davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire eigentlich zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland, um sie zu seiner Geliebten zu machen. Emmaline fühlt sich von Lachlains ungezähmter Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch mehr und mehr seiner dunklen Verführungskunst. (Quelle: Lesejury)

Anfang
Bisweilen legt sich das Feuer, das ihm die Haut von den Knochen frisst. Es ist sein Feuer. Im geheimsten Winkel seines Verstandes, der immer nich zu rationalem Denken fähig ist, ist er fest davon überzeugt. Es ist sein Feuer, weil er es über Jahrhunderte hinweg mit seinem zerrütteten Körper und seinem vermoderten Geist genährt hat.

[Rezension] The Ending I Iain Reid


Titel: The Ending
Autor: Iain Reid
Verlag: Droemer
Ausgabe: Paperback
Seiten: 235

Eine Frau fährt mit ihrem neuen Freund Jake durch die winterliche Weite Kanadas. Trotz ihrer besonderen Verbindung denkt sie darüber nach, die Sache zu beenden. Und während draußen die Dämmerung das einsame Land in Dunkelheit hüllt, werden drinnen im Wagen Gespräche und Atmosphäre immer unheimlicher: Weshalb hält die Erzählerin einen Stalker vor Jake geheim, der ihr seit längerem Angst macht? Warum gibt Jake nur bruchstückhaft etwas von sich preis?
Wort für Wort steigt aus den Seiten ein kaum greifbares Unbehagen auf, denn eines ist von vornherein klar: Das junge Paar steuert unaufhaltsam in die Katastrophe ... (Quelle: Lesejury)

Ich trage mich mit dem Gedanken Schluss zu machen.
Ist der Gedanke erst einmal da, bleibt er haften. Er schleicht sich ein. Krallt sich fest. Und ich kann kaum etwas dagegen tun.


[Alt-Rezi] Die Puppenmacherin I Max Bentow


Titel: Die Puppenmacherin
Reihe: Nils Trojan (02)
Autor: Max Bentow
Verlag: Goldmann
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 382
Buchinfo
Keiner tötet wie er. Er wird nicht ruhen, bis er sie hat. Damit er endlich seinen Frieden findet

Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet – ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist: Damals konnte die Puppenmacherin Josephin Maurer in letzter Sekunde aus einem Keller befreit werden, der Angreifer hatte bereits Spuren seiner makabren Handschrift auf ihrem Körper hinterlassen. Doch der als Täter identifizierte Karl Junker gilt inzwischen als tot – kann es sein, dass jemand ihn kopiert? Oder ist er doch noch am Leben, besessen davon, sein grausames Werk fortzusetzen? (Quelle: Lesejury)

Anfang
Alles war finster um sie herum. Sie wollte die Augen öffnen, aber es gelang ihr nicht. Da klebte etwas an ihren Brauen und auf den Wangenknochen, da presste sich etwas auf ihre Lider, wie ein festes Band.

[Alt-Rezi] Der Federmann I Max Bentow


Titel: Der Federmann
Reihe: Nils Trojan (01)
Autor: Max Bentow
Verlag: Goldmann
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 383

Buchinfo
Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord: Wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls – und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele. (Quelle: Lesejury)

Anfang
Er sah sie tanzen, wild und schnell. Sie warfen die Köpfe herum, malten mit den Händen Zeichen in die Luft, Schweiß perlte auf ihrer Haut. Bei den Mädchen sah er genauer hin.