Mittwoch, 12. August 2020

[Aktion] Cover Theme Day - Titel mit W

Der Cover Theme Day ist eine Aktion von Charleens Traumbibliothek


Mein heutiges Cover ist sicher nicht das atemberaubenste oder außergewöhnlichste, aber ich mochte die Geschichte (Rezi folgt...irgendwann ), will ja immer mal wieder ein bisschen Werbung für Selfpublisher oder kleine Verlage machen und generell immer eine Lanze brechen für Bücher aus dem Bereich Gay/LGTBQ!


Zeige ein Cover, dessen Titel mit einem W beginnt



Buchinfo
Nachdem Blake wegen einer erneuten Schlägerei von der Schule verwiesen wird, muss er den Sommer in der Kleinstadt Groove Beach verbringen. Ausgerechnet bei Isaac Lockwood, einem Freund der Familie, den er zuvor noch nie gesehen hat. Aber er ist nicht Isaacs einziger Schützling, auch Reed hängt ständig in dem Haus der Lockwoods herum. Blake erkennt auf Anhieb in Reeds tiefblauen Augen, dass dieser dieselbe unbändige Wut verspürt wie er selbst.Blake und Reed entwickeln ihre ganz eigene Methode, um ihre Wut unter Kontrolle zu bekommen. Gegenseitige Blowjobs und ein bisschen Handarbeit können doch nicht schaden, oder? Immerhin hat Blake nicht vor, sich in Reed zu verlieben. Und Reed will ganz sicher nicht mehr für Blake empfinden als körperliche Lust.Der Sommer in Groove Beach könnte für Blake ziemlich angenehm werden. Wären da nicht die Gerüchte um Isaac und den verschwundenen Jungen. Wäre das nicht das Wolfsrudel, das Nacht für Nacht an seinem Fenster heult. (Quelle: Amazon)

Dienstag, 11. August 2020

[Aktion] Gemeinsam lesen - Symphonie der Stille

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Nachdem ich "Wir sehen dich sterben" vorhin ausgelesen habe, werde ich ab heute endlich mit "Symphonie der Stille" weitermachen. Ich steige auf Seite 23 wieder ein.


Buchinfo
Traurig, heiter, drohend. Schnell und langsam, tragend und fallend. Der taube Junge Luctu erlebt seine Welt im Niedergang, denn der Urzeitmolch Cudu und Anker der Realität ist in tiefen Schlaf versunken. Mit jedem Vollmond vergrößert sich die Traumzone, ein Gebiet um die Höhle des Molches, in dem alles bestehende Leben zu sterben beginnt – und neuen Kreaturen Platz macht. In einer Zeit, in der die bewohnbare Welt auf einen Bruchteil zusammengeschrumpft ist, folgt Luctu einem trügerischen Versprechen und der Hoffnung auf ein Ende der Traumzone.

Symphonie der Stille ist ein Roman über die Schönheit, über die Macht der Musik – betrachtet durch die Augen eines Tauben. Durch einen bildhaften und greifbaren Erzählstil mit melancholischen Zügen taucht der Leser in eine lebendige, traumhafte Welt ein. Ein Muss für jeden Leser anspruchsvoller, ungewöhnlicher Fantasy. (Quelle: Amazon)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Kaum hatte Luctu die Worte ausgesprochen, erkannte er die Ironie in ihnen, und Nucis verzog sein Gesicht zu einer Grimasse des Zorns.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin noch nicht sehr weit, also kann ich noch nicht viel dazu sagen. Was mir allerdings sofort aufgefallen ist, ist die Tatsache, wie viel Text da auf einer Seite steht. Es ist so klein gedruckt und es gibt keine Kapitel...da sind 366 Seiten plötzlich ein riesiger Ozean an Buchstaben.


"Hinter Musik...liegt Absicht! Der Wunsch, etwas mitzuteilen, jemand anderen an etwas teilhaben zu lassen, Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Musik ist mehr als eine stumpfe Abfolge von Tönen, mehr als die Summe aller Takte. Musik ist eine Schöpfung der Menschen, und deshalb konnte sie Cudu bezwingen; denn alle Dinge aus den Händen der Götter haben keine Macht über ihn, doch die Götter musizieren nicht."
(Seite 21, f.)

4. Liest du auch in anderen Sprachen? Welche sind das und wie ist der Unterschied zum Lesen in deutsch?

Mein letztes Buch in einer Fremdsprache war in der Schule - und das ist schon Jahrhunderte her. Zumindest gefühlt. Ich hatte immer den Gedanken Bücher auf englisch zu lesen, einfach um meinen Wortschatz etwas aufzumöbeln. Dieser Tipp mit Filme und Serien auf englisch mit Untertitel bringt bei mir leider nichts. Ich lese IMMER den Untertitel. Sogar wenn deutsch gesprochen wird. Ich kann nicht nicht den Untertitel lesen und konzentriere mich so dann nicht auf das Gesrpochene.

Mein Freund hat mir vor einer halben Ewigkeit Harry Potter auf englisch geschenkt, aber ich habe es noch nicht gelesen. Ich habe sowieso erst den ersten Teil gelesen - auf deutsch Ich habe noch ein weiteres Buch auf englisch hier auf dem SuB und da der dritte Teil einer Trilogie nicht übersetzt wurde (danke für nichts), werde ich da dann doch auch mal auf englisch lesen müssen, da ich wissen will, wie es enden wird.

[Aktion] Cover Monday - Der Mondscheinmann


Mittlerweile ist der Cover Monday bei Biblionatio gelandet.


Mein heutiges Cover gehört zu einem Buch, das ich sicherlich lieben werde, weil ich alles liebe, was dieser Mann schreibt ♥ Erscheinungstermin war gestern und heute hab ich es dann endlich mal bestellt Irgendwie hab ich das Erscheinen verpasst Wie ich mich kenne, werde ich es sicherlich wieder in maximal zwei Tagen ausgelesen haben - und wenn ich die Nacht dafur durchmachen muss

Ich liebe die Cover der Max Bentow-Bücher. Sie sind immer schlicht und zurückhaltend aber haben trotzdem das gewisse Etwas, was jeder immer verzweifelt sucht. Was mir (und meinem inneren Monk) allerdings nicht gefällt, ist die Tatsache, dass dieses Buch schwarz ist. Alle anderen Bücher der Reihe sind grau. Jetzt hat meine Sammlung nicht nur drei unterschiedliche Höhen, sondern auch noch zwei Farben...warum nur?






Autor: Max Bentow
Titel: Der Mondscheinmann
Verlag: Goldmann
Ausgabe: Softcover
Seiten: 416


Buchinfo
Lilienblüten auf dem Boden, Kerzen brennen und erhellen die Umrisse einer toten Frau, geschminkt und frisiert. Das Einzige, was die perfekte Inszenierung stört, sind die vielen Schnecken, die leise über das morbide Stillleben gleiten. Dies ist das Bild, das sich Kommissar Nils Trojan und seinem Team bietet, als sie in einer Berliner Wohnung eintreffen. Wenig später wird ein zweites Opfer im Wald aufgefunden, und wieder ist der Tatort inszeniert wie ein Andachtsraum. Trojan stürzt sich in die Ermittlungen und merkt zu spät, dass sein Gegner ein Spiel mit ihm spielt – ein Spiel, das so sanft wie eine Klaviersonate beginnt und mit dem sicheren Tod endet ... (Quelle: Lesejury)

Montag, 3. August 2020

[Aktion] Cover Monday - Symphonie der Stille


Mittlerweile ist der Cover Monday bei Biblionatio gelandet.


Mein heutiges Cover gehört zu einem Buch, das ich diesen Monat noch lesen möchte. Laut Plan (ja, ich habe mir mal wieder einen Plan gemacht, wann ich wie weit sein möchte) beginne ich am Samstag damit. Beginnen ist eigentlich falsch, da ich "schon" bis Seite 22 gelesen habe - aber wirklich viel ist das eben nicht ^^

Das Cover gefällt mir durch seine gedeckten Farben ziemlich gut. Es ist einfach mal etwas anderes in der momentanen Buchwelt, in der viele Cover sehr rosa, pastellig und wolkig sind...






Autor: Manuel Hirner
Titel: Symphonie der Stille
Verlag: A. Fritz Verlag
Ausgabe: Softcover
Seiten: 366


Buchinfo
Traurig, heiter, drohend. Schnell und langsam, tragend und fallend. Der taube Junge Luctu erlebt seine Welt im Niedergang, denn der Urzeitmolch Cudu und Anker der Realität ist in tiefen Schlaf versunken. Mit jedem Vollmond vergrößert sich die Traumzone, ein Gebiet um die Höhle des Molches, in dem alles bestehende Leben zu sterben beginnt – und neuen Kreaturen Platz macht. In einer Zeit, in der die bewohnbare Welt auf einen Bruchteil zusammengeschrumpft ist, folgt Luctu einem trügerischen Versprechen und der Hoffnung auf ein Ende der Traumzone.

Symphonie der Stille ist ein Roman über die Schönheit, über die Macht der Musik – betrachtet durch die Augen eines Tauben. Durch einen bildhaften und greifbaren Erzählstil mit melancholischen Zügen taucht der Leser in eine lebendige, traumhafte Welt ein. Ein Muss für jeden Leser anspruchsvoller, ungewöhnlicher Fantasy. (Quelle: Amazon)

Dienstag, 28. Juli 2020

Die Sache mit den offenen Bücherschränken - oder: Da sind neue Bücher in meinem Regal

Als ich noch im ambulanten Pflegedienst gearbeitet habe, hatte ich auf einer Tour zufällig einen offenen Bücherschrank entdeckt. Nachdem der an meiner Hochschule platt gemacht wurde, kannte ich keinen mehr. Dort gab es einen offenen Garten mit Kräutern, wo sich jeder aufhalten und bedienen durfte und da gab es dann auch den Bücherschrank - jetzt gibt es beides nicht mehr, aber ein riesiges neues Gebäude der Hochschule.

Bei deisem neu entdeckten kümmert sich sogar eine Organisation, weswegen es keine dreckigen oder kaputten Bücher gibt und regelmäßig aussortiert wird. Zwei Mal die Woche war ich also da, habe etwas hingebracht und manchmal auch mitgenommen. Seit einer Weile arbeite ich da aber nicht mehr und der einfache Weg beträgt 35 Kilometer - nur für Bücher dann doch etwas weit.

An der Hauptfiliale meiner Bank, gibt es auch einen, den ich in der Zwischenzeit genutzt habe. Allerdings viel seltener. Immerhin befindet er sich mitten in der Stadt - parken aussichtslos - und man transportiert nicht mal eben 20+ aussortierte Bücher mit dem Bus plus Fußweg. Somit hat sich mittlerweile eine ganze Kiste angesammelt.

Doch dann kam die Lösung