Montag, 17. August 2020

[Aktionen] Leselaunen

Leselaunen ist eine Aktion von Trallafittibooks.


Aktuelle Bücher 


Buchinfo
Traurig, heiter, drohend. Schnell und langsam, tragend und fallend. Der taube Junge Luctu erlebt seine Welt im Niedergang, denn der Urzeitmolch Cudu und Anker der Realität ist in tiefen Schlaf versunken. Mit jedem Vollmond vergrößert sich die Traumzone, ein Gebiet um die Höhle des Molches, in dem alles bestehende Leben zu sterben beginnt – und neuen Kreaturen Platz macht. In einer Zeit, in der die bewohnbare Welt auf einen Bruchteil zusammengeschrumpft ist, folgt Luctu einem trügerischen Versprechen und der Hoffnung auf ein Ende der Traumzone. (Quelle: Lesejury)

Kommentar
Ich komme einfach nicht voran. Das Buch an sich ist echt nicht so dick (366 Seiten), aber mehr als 10 schaffe ich irgendwie nie am Stück. Es ist so klein gedruckt und es steht so wahnsinnig viel Text auf einer Seite - das kann man sicherlich doppelt zählen. Noch dazu handelt es sich hier um High Fantasy, ist dadurch etwas anspruchsvoller, und alle diese Komponenten erschweren es mir sehr am Ball zu bleiben.
Wenn ich ganz ehrlich bin, weiß ich noch nicht, ob ich es beenden werde. Auch wenn mir der Inhalt gefällt und mir der Schreibstil zusagt, ist es doch irgendwie eine Qual.

Buchinfo
Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.(Quelle: Lesejury)

Kommentar
Endlich ist es soweit und ich mache mich an die Harry Potter Bücher. Seit Jahren kann ich die Filme mehr oder weniger mitsprechen, habe die Bücher auf englisch und deutsch im Regal, aber noch immer nicht gelesen. Das ändert sich nun aber! Allerdings lese ich immer nur zwischendurch ein paar Seiten, da ich noch einige Rezensionsexemplare offen habe, die selbstverständlich Vorang haben.

Buchinfo
Ein illegales Labor, ein skrupelloser Geschäftsmann und zwei Brüder auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit.
Owen Martin ist einer der erfolgreichsten Pharmaziehersteller der USA. Dass sein Erfolg auf illegalen Versuchen an Minderjährigen beruht, wissen nur wenige. Blake McLain jedoch kennt das Geheimnis des skrupellosen Geschäftsmannes, denn er und sein kleiner Bruder waren sieben Jahre lang in einem seiner Labore gefangen. Als es Blake durch einen glücklichen Zufall gelingt, sich und Sam zu befreien, beginnt eine unerbittliche Verfolgungsjagd quer durch die Staaten. Verfolgt von einem Mann, der darauf trainiert wurde zu töten, bietet kein Ort Zuflucht, scheint keine Telefonverbindung geschützt und kein Mensch ist in ihrer Nähe sicher. Was als Hoffnungsschimmer auf ein freies Leben beginnt, wird bald zu einer Gefahr für das Einzige, worauf Blake und Sam sich immer verlassen konnten: Ihre bedingungslose Loyalität zueinander. (Quelle: Amazon)

Kommentar
Es liest sich gut und flüssig, hat mich jetzt allerdings noch nicht so abgeholt, dass ich von der Geschichte gefangen wäre. Ich bin jetzt bei 20% und brauche laut Kindle noch 7 Stunden und 30 Minuten. Solche Angaben halten mich dann immer wieder davon ab weiterzulesen...was totaler Quatsch ist - aber ich kann nicht aus meiner Haut ^^

Buchinfo
Andreas Kielings Videoblog »Kleine Waldschule« wird auf Facebook millionenfach aufgerufen und tausendfach geteilt. Der bekannte Dokumentarfilmer und Vortragsreferent diskutiert darin meinungsstark aktuelle Fragen: etwa die Rückkehr der Wölfe in Deutschland oder das Insektensterben und seine fatalen Folgen für das Ökosystem. Jetzt versammelt er die spannendsten Themen erstmals in einem Buch. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung regt er an, sich mit der Natur neu auseinanderzusetzen. Er vermittelt, wann Großstadtbäume unsere Hilfe brauchen und Vogelfütterungen sinnvoll sind, was man über Biotope im näheren Umfeld, über Bienenhotels, Ameisenpopulationen, Krötenwanderungen oder Wildbegegnungen im Wald wissen sollte. (Quelle: Lesejury)

Kommentar
Ich mag Andreas Kieling total gerne. Er hat so eine ruhige und ausgeglichene Art und selbst wenn er in einer Talkrunde mal jemanden über ein Fehldenken oder -verhalten aufklärt oder Missstände offen anprangert, macht er das mit so viel Charme, dass ihm niemand böse sein kann.
In diesem Buch kratzt er viele Themen, die den Wald betreffen, ein bisschen an der Oberfläche an und vermittelt so Neues oder regt dazu an, bei bestimmten Themen selbstständig zu recherchieren und in die Tiefe zu gehen.

Buchinfo
Gerade erst hat Nora den Tod ihres Chefs überwunden, da taucht plötzlich sein Enkel David auf. Er will die Kanzlei übernehmen und alles komplett umkrempeln. Nora ist davon wenig begeistert. Schließlich hat David sich noch nie besonders für die Kanzlei interessiert - und schon gar nicht für seinen schwerkranken Großvater. Nora gibt sich kämpferisch und stellt sich Davids Plänen entgegen. Doch nach kurzer Zeit muss sie sich eingestehen, dass sie sich mehr zu dem australischen Anwalt hingezogen fühlt, als ihr lieb ist ... (Quelle: Lesejury)

Kommentar
Ich hatte eine Rezension zu dem Buch gelesen, in der es schon fast zerrissen wurde. Da ich wissen wollte, ob an den Vorwürfen etwas dran ist, habe ich damit angefangen. Leider bin ich erst bei 9% und noch nicht da angekommen, wo ich Klarheit dazu bekäme.

Buchinfo
Love Is All You Need – oder doch eher: Love Is A Battlefield?

Neben der Musik gab es für Zoë immer nur eine Liebe: Simon, ihren besten Freund. Aber bevor sie es ihm sagen konnte, zog er weg – und Zoë blieb wie eine zerkratzte Schallplatte an ihren Gefühlen hängen. Nun ist Simon wieder in London – frisch geschieden und so liebenswert wie einst. Doch ständig kommen Zoë der unausstehliche PR-Manager Nick, ihre hochzeitsbesessene Familie oder die Big Fat Greek Wedding ihres Bruders in die Quere. Und je schwieriger es für Zoë und Simon wird, desto mehr gilt: „Love Is All Around“ … (Quelle: Lesejury)

Kommentar
Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, was ich von dem Buch halten soll. Erscheinungstermin ist morgen. Eigentlich wollte ich es bis dahin fertig haben und dann morgen direkt die Rezension raushauen...mal schauen, ob ich das noch schaffe.

Momentane Lesestimmung

Ich denke, dass ich momentan 6 (!!!) Bücher im Anbruch habe, sagt dann doch so einiges aus. Ich habe keine wirkliche Leseflaute, aber irgendwie kann mich auch keines der Bücher so richtig mitreißen. Ich hoffe, dass sich das bald wieder ändert.
Aber als hätte ich nicht schon genug angefangene Bücher, musste ich natürlich noch ein schon gelesenes Buch rereaden (Das Reich der sieben Höfe Teil 1) und habe es mehr oder weniger in einem Zug durch gehabt. Deswegen würde ich momentan nicht von einer Leseflaute sprechen. Vielleicht sind meine momentanen Bücher einfach jetzt gerade nicht die richtigen für mich.

Blogkram
Zitat der Woche

Dudley sah Onkel Vernon auffällig ähnlich. Er hatte ein breites, rosa Gesicht, nicht viel Hals, kleine, wässrige blaue Augen und dichtes blondes Haar, das glatt auf seinem runden, fetten Kopf lag. Tante Petunia sagte oft, dass Dudley aussehe wie ein kleiner Engel - Harry sagte oft, Dudley sehe aus wie ein Schwein mit Perücke.
(Seite 27)
Harry Potter und der Stein der Weisen - J. K. Rowling

Mitten aus dem Leben

Ich hätte bitte gerne Herbst. Oder Winter. Aber jetzt sofort! Diese dauernde Hitze regt mich auf und macht mich echt mürb. Lieber ziehe ich mir noch eine Jacke drüber, als dass ich nicht weiß, was ich noch von mir schmeißen soll, weil mir einfach zu warm ist. Mein ganzes Leben lang schlafe ich immer schon mit Decke, oder zumindest mit einem Laken - dieses Jahr war es dann soweit und ich habe nun mehrere Nächte in Folge völlig ohne eine Zudecke geschlafen. Verrückt.

Bei uns hat heute die Schule wieder begonnen und ab nächste Woche Montag geht es dann auch für mich los - die Ausbildung zur Erzieherin beginnt ♥ Ich bin schon so gespannt!

Donnerstag, 13. August 2020

[Rezension] Tod und kein Erbarmen I Elias Haller





Autor: Elias Haller
Titel: Tod und kein Erbarmen
Reihe: Erik Donner (07)
Verlag: Edition M
Ausgabe: eBook


Buchinfo
An einem Januarmorgen verschwindet die achtjährige Violetta. Akribisch rekonstruiert die Polizei ihren Weg zur Schule und entdeckt Indizien, die auf eine Entführung hindeuten. Doch das Mädchen wird nie gefunden.

Zehn Jahre später verbringt Kriminalhauptkommissar Erik Donner ein paar Tage in dem Ort und will dort eigentlich nur sein privates Unglück im Alkohol ertränken, als er von Violettas Cousine aufgesucht wird. Angeblich gibt es einen neuen Hinweis auf den Verbleib des Mädchens. Doch Donner glaubt nicht an die Aufklärung eines so alten Falls. Im Streit schickt er Violettas Verwandte weg. Ein folgenschwerer Fehler, denn am nächsten Tag steht der Kommissar plötzlich unter Mordverdacht …(Quelle: Lesejury)

Anfang
Manchmal tritt jemand in dein Leben, der versucht, dir etwas wegzunehmen. Wenn das passiert, wird sich zeigen, wie sehr du eine Sache liebst und was du bereit bist dafür zu tun, um sie in deinem Besitz zu halten. So ähnlich hatte es seine Mutter damals ausgedrückt.

Mittwoch, 12. August 2020

[Rezension] Wir sehen dich sterben I Michael Meisheit

(Pflanze: Monstera adansonii - Monstera 'Monkey Leaf')

Autor: Michael Meisheit
Titel: Wir sehen dich sterben
Verlag: Heyne
Ausgabe: Softcover
Seiten: 443

Buchinfo
Berlin: An einem Dezembersonntag soll MyView der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Bei dem geheimen Projekt wurde eine bahnbrechende Technologie entwickelt: Mithilfe eines Chips im Sehnerv kann das Blickfeld eines Menschen live auf einen Bildschirm übertragen werden. Einen Tag vor der Präsentation entdeckt die junge Wissenschaftlerin Nina Kreutzer Videostreams, die durch die Augen von sechs ihr unbekannten Menschen blicken lassen. Menschen, die offensichtlich nicht wissen, dass ihnen ein Chip implantiert wurde – und die jetzt einer nach dem anderen ermordet werden. Zusammen mit dem Polizisten Tim Börde beginnt für Nina ein Wettlauf gegen die Zeit… (Quelle: Lesejury)

Anfang
In der Ferne sah er es schon: das moderne Wohnhaus, das die anderen Bauten in der Straße um ein Geschoss überragte. Entsprechend kostspielig waren die Dachgeschosswohnungen, von deren Terrassen aus man den Reichstag sehen konnte.

[Rezension] Liebe mich, töte mich I Jennifer Hillier

(Pflanze: Alocasia 'Silver Dragon' - Pfeilblatt 'Silver Dragon')

Autor: Jennifer Hillier
Titel: Liebe mich, töte mich
Verlag: Penguin
Ausgabe: Softcover
Seiten: 440
Übersetzt von Charlotte Breuer und Norbert Möllemann

Buchinfo
Der Mörder hinterlässt grausame Botschaften. Und du weißt, sie gelten dir.

Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten Serienmörders Calvin James. Doch für Geo ist Calvin nicht nur ein Serienmörder. Für sie ist er ihre erste große Liebe. Seit vierzehn Jahren weiß sie, was in dieser einen Nacht geschah, und vierzehn Jahre lang hat sie niemandem davon erzählt. Doch dann werden weitere Frauen ermordet, auf dieselbe Weise wie damals Angela. Der Mörder hinterlässt am Tatort eindeutige Botschaften. Und diese Botschaften gelten Geo ...(Quelle: Lesejury)

Anfang
Der Prozess wurde von der Presse nur am Rande erwähnt. Das ist gut, denn es bedeutet weniger öffentliche Aufmerksamkeit und weniger Journalisten. Gleichzeitig ist es auch schlecht, denn man fragt sich doch, wie scheußlich ein Verbrechen heutzutage sein muss, um es in die Schlagzeilen zu schaffen.

[Alt-Rezi] Höllenkönig I James Abbott





Autor: James Abbott
Titel: Höllenkönig
Verlag: penhaligon
Seiten: 608
Ausgabe: Softcover


Buchinfo
Er war auserkoren, das Königreich zu regieren. Nun herrscht er über das grausamste Gefängnis der Fantasy.

Am Gipfel eines verschneiten Berges gelegen, inmitten einer todbringenden Einöde, liegt die Höllenfeste – ein unmenschliches Gefängnis, in dem die schlimmsten Verbrecher der Welt in lebenslanger Haft eingekerkert sind. Doch es sind nicht die Wachen, die die Macht über das Gefängnis in den Händen halten. Es ist der geheimnisvolle Höllenkönig, der die rivalisierenden Häftlinge kontrolliert. Was niemand weiß: Höllenkönig Xavier ist der einzige Verbrecher, der sich freiwillig in Ketten legen ließ. Welches entsetzliche Geheimnis hütet er – und was steht in der geheimen Botschaft, die den Höllenkönig plötzlich seine Ketten sprengen lässt?  (Quelle: Lesejury)
 
Anfang
Kleidet euch wie Tiere! Verhaltet euch wie Tiere! Beim Donner der Göttin, dachte Jorund. Redet sogar wie Tiere! Nur mit Barbarei ließ sich Barbarei bekämpfen