Donnerstag, 22. April 2021

Es ist so frustrierend...

 

Seit mittlerweile fast zwei Monaten hat sie mich fest im Griff...die Leseflaute 🙄

Durch die Arbeit im Homeschooling hat sie sich still und heimlich eingeschlichen. In den letzten Monaten lese ich tĂ€glich 34.568.632 Seiten Fachtexte und schreibe mindestens doppelt so viele Seiten, die an die Lehrer gehen. Ok, vielleicht sind es nicht ganz so viele Seiten - aber ihr wisst ja was ich meine 😉

Noch dazu kam dann, dass das letzte Buch, an dem ich gelesen hatte, auch noch ein Reinfall war und ich es abgebrochen habe. Es wÀre sicherlich besser gelaufen, wenn es mich mitgerissen hÀtte.

Ich habe dann den Tipp bekommen es mit einem bereits gelesenen Lieblingsbuch zu probieren, das solle helfen der Flaute zu entfliehen. Gestern war es dann soweit und ich habe den Vorschlag ausprobiert.

Ich hatte alle meine To-Do's erledigt und habe mich gemĂŒtlich mit meiner liebsten Lieblingsgeschichte, die ich sowieso irgendwann mal wieder lesen will, ins Bett gelegt. Leider kam ich nur 24 Seiten weit (von 855 😅) weil ich die Nacht davor nicht viel geschlafen habe und mir stĂ€ndig die Augen zugefallen sind.

Aber ich konnte feststellen, dass es mir wirklich geholfen hat am Ball zu bleiben (bis die MĂŒdigkeit zu groß wurde und ich aufstehen und aktiv etwas tun musste), da ich weiß wie toll die Geschichte ist und ich alles sofort wieder lesen und erleben möchte.

Ich habe mir auch fest vorgenommen mich selbst jetzt nicht unter Druck zu setzen. Ja, ich habe hier noch Rezensionsexemplare liegen, die zwingend gelesen und rezensiert werden mĂŒssten, aber wenn ich selbst mit Zwang rangehe und immer im Hinterkopf habe, dass ich dies oder jenes jetzt lesen MUSS, sperrt sich sicher wieder alles und die Geschichten gefallen mir entweder nicht so gut, weil ich mich durchquĂ€le, oder ich breche sie ab um es "hinter mir" zu haben. Solltest du also noch auf eine Rezension von mir warten, dann bitte ich dich noch um etwas Geduld 😘

Jetzt werde ich mich wieder mit meinem dicken Schinken zurĂŒckziehen und hoffen, dass es heute besser klappt als gestern, damit hier bald wieder NormalitĂ€t in mein Leseverhalten einziehen kann!

Keine Kommentare:

Kommentar posten